*Fotoparade* Meine Lieblinge aus dem ersten Halbjahr 2018

/
2 Kommentare
Schon wieder ein halbes Jahr rum - Zeit, um an der Fotoparade von Erkunde die Welt teilzunehmen. Ich muss gestehen, dass ich es fast vergessen hätte. Das liegt wohl daran, dass ich nicht mehr viel auf Blogs und in Facebook unterwegs bin. Wenn mir jemand vor einem halben Jahr gesagt hätte, dass ich Spaß haben würde Fotos auf Instagram zu posten, hätte ich ihm wohl den Vogel gezeigt, aber ja: ich wurde infiziert. Wer also mag, was ich hier so fabriziert habe, kann dort bei d_melly89 vorbei schauen.

So nun geht es aber los:

Nahaufnahme



Dieses Bild ist im Frühling auf einer Blumenausstellung entstanden. Ich mochte diese besonders, wegen der schachbrettartigen Musterung. Keine Ahnung wie sie sich nennen.


Nachts


Auf dem Rückweg von unserem Husky-Abenteuer verbrachten wir einen Abend in Oslo. Es war sehr kalt und ihr könnt auf dem Wasser auch gefrorene Stellen sehen. Wir waren vom Stadtgetümmel nicht sonderlich angetan; es war einfach ein zu großer Kontrast zu dem, was wir die Tage davor erlebt hatten - Ruhe in der Wildnis Schwedens.
Aber in Hafennähe bei Dämmerung und Dunkelheit war es doch ganz schön. Besonders das Opernhaus hat mir gefallen. Das Foto ist von dort oben entstanden.


Nass


Am für mich schönsten Tag auf unserem Schottland/Irland- Roadtrip ist dieses Foto entstanden; irgendwo auf dem Weg von Inverness zur Isle of Skye. Wir hatten traumhaftes Wetter und kühlten uns im Wasser etwas ab; danach etwas Sonnen und weiter ging es.


Kontrast


Unser Husky-Abenteuer war ein absoluter Kontrast zum normalen Leben: kein Strom, sondern Kerzen überall; kein fließend Wasser, sondern aus dem Eisloch geschöpftes; Holz hacken und Ofen heizen bei Außentemperaturen bis -33°C; absolute Ruhe, nur das Jaulen und Bellen der Malamuts.
Vier Tage hatten wir uns nicht selbst gesehen, weil der einzige Spiegel im Camp zugefroren war und wir keine Handspiegel besitzen. Es war eine seltsame und gleichzeitig erleichternde Feststellung, die uns zeigte, wie sehr man im alltäglichen Leben auf das Äußere fixiert ist und dass es auch bestens ohne "cecken" geht.


Farbtupfer


Auf unserem Roadtrip haben wir einen halben Tag in Liverpool verbracht. Ich hatte überhaupt keine Erwartungen an diese Stadt und war positiv überrascht. Rund um den Hafen gab es vieles zu entdecken: moderne Architektur neben alter, Schiffe in verschiedenster Bauweise, Superlambanana-Figuren (eine Mischung aus Lamm und Banane - wtf xD ) und ein Beatles Mosaik aus Tausenden Jelly Beans!

Schönstes Foto


Auf unserem Weg durch die Cairngorm Mountains (Schottland)



Zusatz

Landschaft




Während eines Gassi-Spaziergangs mit einem alten Malamut habe ich dieses Foto gemacht. Ein Guide erzählte und später, dass wohl der Wind in einer bestimmten Höhe für das Abknicken der Kronen sorgt.



Lichtstimmung


Am Giants Causeway hatten wir das Glück tolle Wolkenformationen sehen zu können, die durch das durchstrahlende Sonnenlicht eine tolle Stimmung zauberten. Ich fand das noch interessanter als die sechseckigen Steine des Causeways :-)




Was dir auch gefallen könnte...

Kommentare:

  1. Herrliche Bilder. Vor allem die Nachtaufnahme hat es mir angetan!

    Lg Michael

    AntwortenLöschen
  2. Das sind wirklich gelungene Fotos. Schottland muss wirklich ein atemberaubend schönes Land sein. Könnte doch mal mein Sommerurlaub kommendes Jahr werden. :-)

    AntwortenLöschen

*content & photography are copyright © Melanie H. * Social Media Icons by Web Treats ETC*. Powered by Blogger.