Ode an Berlin - Die Stadt durch meine Augen

/
7 Kommentare

Solch einen Post wollte ich schon lange mal schreiben, habe es aber immer wieder aufgeschoben, weil ich viel in meinem Fotoarchiv wühlen müsste. Doch nun, fast zwei Jahre nachdem ich meine Heimat Südbrandenburg verlassen habe - ich mich quasi wohntechnisch weiter von Berlin entfernt habe und sich seltener Gelegenheiten bieten, mal einen Tagesausflug in unsere Hauptstadt zu machen, macht sich ab und an ein klein wenig Sehnsucht in mir breit. Also lasse ich heute Erinnerungen aufleben.

Bevor ich anfange, möchte ich euch noch ein paar Links zu anderen Bloggern geben, die ebenfalls schöne Posts über Berlin verfasst haben:
Alle Flohmarktbegeisterte können gern einmal hier klicken oder für alle Nic's Berlinposts hier. Dort gibt es viele schöne und farbenfrohe Eindrücke unserer Hauptstadt.

Berlin - und womit es mein Herz erobert  von Carina.

Bei Inka gibt es einen knackigen, super kompakten aber ausführlichen Cityguide.

Und einige weitere Berlin Insidertipps gibt es bei Ronja.


Dickes B, home an der Spree,
im Sommer tust du gut und im Winter tut's weh.
Mama Berlin - Backsteine und Benzin
- wir lieben deinen Duft, wenn wir um die Häuser ziehn.


In Berlin war ich wirklich schon oft. Noch zu Zeiten der Analogkameras wurden mit der Schulklasse Ausflüge gemacht z.B. ins Aquarium am Zoo, dem Jüdischen Museum, eine Führung in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche (eine der wenigen Kirchen, die mich beeindruckt hat, von Geschichte und Architektur) oder auch eine Busfahrt durch viele Stadtviertel im Zuge des Geografie-Unterrichts zum Thema Stadtentwicklung.

Unvergessen der Tag, an dem ich mich allein mit Krücken durch das S-und U-Bahn-Gewusel gekämpft habe, um zum Einstellungstest für eine Berufsausbildung zu kommen. Für mich damals eine wichtige Erfahrung glaube ich, auch wenn es am Ende mit der Ausbildung dort nichts geworden ist.
Es folgten dann viele schöne Erlebnisse mit Freunden und meiner Schwester.


Zum Beispiel das kostenlose Konzert von Bodo Wartke im Dussmann anlässlich seiner DVD- Veröffentlichung. Von unserem Musiklehrer zu Bodo - Sympathisanten herangezüchtet, für uns ein Muss hinzufahren. Und für mich ein Tag, an dem ich wieder meine Freiheit zurück hatte, weil ich mich nach reichlich drei Monaten endlich bereit fühlte, den Tag ohne Krücken zu meistern.

Meinen ersten Geocache habe ich zusammen mit einer Freundin in Berlin gefunden - noch ohne GPS Gerät. Später dann mit Schwester und Cousine unseren ersten T5er Cache auf einer kleinen Spreeinsel - eine ziemlich abendteuerliche Aktion...





Den ersten 3D-Film schaute ich mit meinen Mädels in Berlin und auch das erste Eric Fish Konzert erlebte ich in Berlin im schönen Kesselhaus der Kulturbrauerei. Mir fällt auch gerade auf, dass meine "Kontaktlinsenphase" länger ging als gedacht, obwohl ich mit den Dingern leider nie richtig klar kam. Nach einem Tag waren meine Augen total rot und gereizt...

 
Wuhlheide - auch eine tolle Konzertlocation. Wir waren zu BossHoss. Yeehaw!
Drei Mal war ich beim alljährlichen Hussitenfest in Bernau und fand Gefallen am Met (besonders die dampfende Hexenvariante) und der nächtlichen Feuershow mit Poi und Stäben.




Meine Lieblingsorte

Treptower Park
mit der Insel der Jugend, dem Sowjetischen Ehrenmal und dem verlassenen Spreepark

Mit einem Floß auf der Spree enlang? Nicht gemacht, aber stell ich mir ganz schön vor.
Brücke der Herzen

Die Pfaueninsel
 An meinem Geburtstag entführte mich mein Freund in Form einer Schnitzeljagt auf die Pfaueninsel. Das eigentliche Geschenk lag zu Hause in einem Koffer mit Zahlenschloss. Um die Zahlenkombination zu entschlüsseln, brauchte es den ganzen Tag...:)




  Flughafen Berlin-Tempelhof
Der Flughafen ist seit Oktober 2008 geschlossen. Das Feld ist jedoch frei betretbar. Das nutzen Radfahrer, Inline Skater, Spaziergänger...
Letztes Jahr spielten die Ärzte dort Open Air. Wer auf den Blick zur Bühne verzichten konnte, hatte die Möglichkeit das Konzert kostenlos mitzuerleben, denn das Feld wurde nicht geschlossen.
Leider mussten meine Schwester und ich den letzten Zug nach Hause noch erwischen und haben nur die Vorband gehört.





Tegeler See
Am Nordufer des Sees, nahe des Endes der Gabrielenstraße hat man unter anderem die Möglichkeit kleine Motorboote auszuleihen. Man sollte jedoch genug Bargeld dabei haben. Als Pfand werden 100 Euro (wenn ich mich recht entsinne) gebraucht.


"Strand"bars
Einen kühlen Cocktail an einem heißen Sommertag genießen? An der Spree gibt es zahlreiche Strandbars. Oder einen Drink auf "Deck 5" über den Dächern Berlins genießen?



Da soll mir nochmal jemand sagen, Berlin sei nicht schön...^^
Nein, ich glaube ob man eine Stadt schön findet oder nicht hängt einfach von den Erlebnissen und Erinnerungen ab, die man mit der Stadt verbindet. Mit Berlin verbinde ich einfach viel Positives.
Wart ihr schonmal in Berlin oder gibt es vielleicht Orte, die ihr besonders in Berlin mögt?



Was dir auch gefallen könnte...

Kommentare:

  1. Oooh, danke für die nette Erwähnung! :)
    Du hast total schöne Tipps dabei! Einigen kann ich einfach nur zustimmen, bei anderen (Deck 5) bin ich etwas traurig, dass sie so weit von mir entfernt sind. Zugegeben, in Kleinmachnow wohnt man zwar schön, aber tolle Locations sind da eher weniger (außer meinem eigenen Garten natürlich!). ;) Und: Ich bin definitiv mittlerweile viel zu wenig in Berlin unterwegs!
    Liebe Grüße
    /inka

    AntwortenLöschen
  2. hi :)

    super blog !!! würde mich über feedback von profis rießig freuen^^

    mfg

    http://versuch908.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Wirklich schöne Einblicke hast du uns da gegeben :) ♥ Ich war leider erst einmal in Berlin, aber wenn ich deine Fotos jetzt so sehe, dann muss ich unbedingt noch einmal hin :)

    Liebe Grüße, Sophie
    xxxitssimplymexxx.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Melly, gerade vor einem Monat war ich zum ersten Mal seit seeeehr langer Zeit wieder einmal in Berlin... Und fand es wirklich schön! Mein Bericht darüber ist viel touristischer ;-) alsDeiner, weil ich halt in der kurzen Zeit nur so das machen konnte. Zu gerne würde och auch einmal noch Insidertipps wie Deine ausprobieren! Liebe Grüsse, Miuh

    AntwortenLöschen
  5. Auch ein sehr schöner Post, vielen Dank fürs verlinken :-)
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen
  6. So eine Geburtstagsschnitzeljagd ist echt ein schönes Geschenk :) Super Idee von deinem Freund.:) Ich liebe Berlin auch. Ich bin in einem kleinen Dorf in der Nähe von Berlin aufgewachsen und wenn immer ich konnte, bin ich nach Berlin gefahren. Zuerst waren es Schulausflüge und später sind meine Freundinnen und ich mit dem Zug nach Berlin gefahren. Ich verbinde viele schöne Erinnerungen mit Berlin. Auf der Pfaueninsel war ich das letzte Mal 2008 mit meinem Freund. Dort war es wunderschön. Berlin hat viele schöne Ecken. Bei jedem Ausflug nach Berlin versuche ich zum Pariser Platz zu gehen, zum Brandenburger Tor. Das ist mein absoluter Lieblingsplatz. Und zum Abschluss noch ein leckeres Stück Kuchen im Café Lebensart genießen, dann ist der Tag in Berlin perfekt. :) LG Myri

    AntwortenLöschen
  7. Schöne Einblicke! Ich geh im März wieder nach Berlin, vielleicht kann ich mir dann auch was von deinen Tipps anschauen.

    Liebe Grüße!
    Petra

    AntwortenLöschen

*content & photography are copyright © Melanie H. * Social Media Icons by Web Treats ETC*. Powered by Blogger.