*Fotoparade* Meine Lieblinge aus dem ersten Halbjahr '16

/
4 Kommentare
Hallo ihr Lieben,

seit ein paar Wochen sammelt Michael von Erkunde die Welt wieder die schönsten Fotos anderer Blogger in 7 Kategorien und die Geschichten hinter den Bildern. Da mir die letzte Parade schon viel Spaß gemacht hat, nehme ich das als Anlass, mal wieder was von mir hören zu lassen.

Ja, hier kam schon recht lange nichts und inzwischen haben sich Fotos und Berichte zweier Reisen angesammelt. So wie das Bloggen, habe ich auch das Fotografieren sehr vernachlässigt. Andere Dinge waren mir in den letzten Monaten einfach wichtiger.


Aber sieht so jemand aus, der keinen Bock mehr auf's Fotografieren hat? ;)
Dieses Foto hat R. von mir in Bischofshofen gemacht. Das Stativ lag weit weg im Transporter, ein Taschentuchpäckchen machte eine Langzeitbelichtung möglich. Auf Reisen reizt mich das Bilder machen nach wie vor und so sind diesmal alle Fotos auf unserem Roadtrip durch die Alpen und Venedig entstanden.

Also los geht's:

Bunt

 

In den Alpen und Slowenien waren wir verwöhnt von Ruhe und viel Grün. Dann kam Venedig - es wurde bunt und wuselig. Auf den Hauptwegen schoben sich die Touristen vorwärts. Da schaute ich gern mal nach oben --- da war's auch bunt!

Schwarz-Weiß


 In der zweiten Woche waren ein paar entspannte Tage am Gardasee geplant. Die Wettervorhersage sah aber schauderlich aus. Von den Bergen bei Tenno aus konnten wir einen kurzen Blick auf den nördlichen Teil des Gardasees werfen. Er lag komplett in tiefen Regenwolken. Einen Tag wollten wir dem Wetter geben und schliefen bei Tenno. Am nächsten Tag das gleiche Bild. Wir entschieden uns reichlich und fast schon fürstlich in einem Restaurant in Tenno zu speisen. Die Kellnerin war so lieb und lieh uns einen Regenschirm. So konnten wir einen Verdauungsspaziergang um den schönen Tennosee machen, bei dem dieses Bild von einem Angler entstanden ist.

Tierisch


Auf dem Vintgar-Klamm in Slowenien hatte ich es auf diesen Käfer abgesehen. Bei einer Blende von 1,7 war es sehr schwierig dieses krabbelnde Tierchen in dem geringen Schärfenbereich zu fokussieren. Die Zeit habe ich völlig vergessen. Zahlreiche Menschen gingen an mir vorbei und R. hat sich sicherlich schon gelangweilt. Ich habe es aber geschafft und bin so froh, dass mit meinem Pancake Immerdrauf auch solche Bilder möglich sind.

Licht


Auf dem Großglockner- Hochalpenpass lag Ende Mai noch reichlich Schnee. Am Vortag tobte laut Restaurantbesitzer noch ein Schneesturm, Schneeketten waren nötig. Kaum vorstellbar, denn nun schien erbarmungslos die Sonne.
In Echt war dieser Anblick noch spektakulärer.

Fahrzeug


Hier könnte ich euch eine pinke Limousine oder die Fahrzeuge Venedigs zeigen, aber der Held unseres Roadtrips war R.'s Transporter. Es war die erste Reise mit ihm und er ist auch noch nicht fertig ausgebaut, aber er hat sich gut gemacht.
Ich bin da noch am Schlafen....

Natur


Auf unserem Roadtrip haben wir einige Wasserfälle gesehen. Der Jungfernsprung bei Heiligenblut war einer davon. Die kurze Wanderung war nicht geplant. Ich sah den Wasserfall von der Straße aus - klar, dass wir hielten.
Von den zahlreichen Fotos hat mir dieses düstere aus einer etwas anderen Perspektive am besten gefallen.

 

Zusatz: Panorama


Wer meine Reiseberichte verfolgt oder meine Art zu fotografieren kennt, weiß, dass ich sehr gern Panoramas mache, wenn es das Motiv hergibt. Meine Kamera hat keine Panoramafunktion, sondern ich mache einzelne Fotos und stitche sie im Nachhinein, was mir unglaublich Spaß macht.
Auf unserem Roadtrip habe ich allerdings fast keine Panoramen geschossen...warum? Keine Ahnung. Am Tennosee hat sich das aber regelrecht aufgedrängt. 

Erfreuliche Begegnung


Dieses Kerlchen darf nicht fehlen. Bevor wir unsere Reise antraten, hatte uns ein Kollege von R. von Murmeltieren am Großglockner erzählt und dass mir das wohl gefallen wird. Mit großen Augen und einem Lächeln dachte ich "Klar, aber das Glück werde ich doch bestimmt nicht haben"
Aber ich hatte das Glück. Einige Minuten kauerte ich vor einem Bau und immer wieder kam das Murmeltier raus. Etwas weiter weg, war noch ein zweites. Dieses Bild ist mit einem leichten Weitwinkel entstanden. Also nix Tele, es war direkt vor mir in freier Wildbahn:D

 

Und zu guter Letzt: mein absolutes Lieblingsbild


Mit diesem Foto möchte ich den Bogen zum ersten Bild mit mir auf dem Stein schlagen. Diese Langzeitbelichtung ist ohne Stativ, nur mit Hilfe eines Taschentuchpäckchens entstanden. Stolz bin ich darauf, weil es erst der zweite Versuch mit meinem Graufilter war. Das erste Mal habe ich ihn letztes Jahr auf den Lofoten genutzt.



Zu guter Letzt möchte ich mich bei Michael für diese Fotoparade bedanken. Es hat wieder viel Spaß gemacht! :)
Schaut vorbei. Es sind schon viele tolle Beiträge dabei!




Was dir auch gefallen könnte...

Kommentare:

  1. Ui, das Lichtbild ist da der Hammer! Aber auch dein Lieblingsbild finde ich wunderschön! Klasse Bilder!! Freu mich riesig, dass du wieder mit solch tollen Bildern dabei bist!

    Ganz lieben Gruß,
    Michael

    AntwortenLöschen
  2. Das Murmeltier sieht ja cool aus.
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das war tatsächlich mein ganz persönliches Highlight der Reise;)

      Löschen

*content & photography are copyright © Melanie H. * Social Media Icons by Web Treats ETC*. Powered by Blogger.